Goldnuggets zu finden am Jägerhaus
Anfang Mai waren die christlichen Pfadfinder bei fantastischem Wetter mal wieder im Wald unterwegs. Nuggets in gelb-gold, rot-gold und grün-gold wurden im Wald versteckt um von den gegnerischen Gruppen gesucht, geraubt und auf die Bank gebracht zu werden. Natürlich konnte man die eigenen Nuggets beschützen indem man dem Gegner den Lebensstreifen abriss, aber trotzalledem wurden viele Nuggets am Bankschalter eingezahlt. Das Highlight des Abends war ein echter Krankenwagen, bei dem man vom Sanitäter und seiner Krankenschwester einen neuen Lebensstreifen bekommen konnte. Bei der Jagd auf Nuggets zahlten sich Teamgeist, Ablenkungsmanöver oder versteckte Wachen aus. Drei Starter (1.-2. Klasse) entdeckten sogar ein unbewachtes Depot und holten dreimal drei Nuggets. Das bedeutete am Ende den Sieg der grün-gold-Gruppe.